Wählen Sie Ihren Schornsteinfeger ab jetzt selbst!

Mit einem neuen Gesetz seit Januar 2013 können Sie als Immobilieneigentümer die Wahl des Schornsteinfegers in eigenem Ermessen treffen. Stellen Sie sich auch die Frage: Wer ist mein Schornsteinfeger und wie kann ich die Wahl des Schornsteinfegers selbst treffen?

In der Vergangenheit gab es keine freie Wahl des Schornsteinfegers und Sie haben, wie alle anderen Eigentümer auch, Vorlieb mit dem Bezirksschornsteinfegermeister nehmen müssen. Dank der neuen Gesetzgebung treffen Sie die Wahl des Schornsteinfegers jetzt selbst und können sich über einen optimalen Service und kundenfreundliche Preise freuen.

Die neue Konkurrenz zum Bezirksschornsteinfeger belebt den Markt und ermöglicht Ihnen die problemlose freie Wahl des Schornsteinfegers, ohne dass Sie eine Dienstleistung annehmen müssen, bei der Sie Ihren Schornsteinfeger nicht kennen.

Fordern Sie Ihren Feuerstättenbescheid an

Der hoheitliche Aufgabenbereich verteilt sich aber nach wie vor auf Bezirksschornsteinfeger, die heute unter der Bezeichnung bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger zu finden sind. Sie prüfen alle drei bis vier Jahre die Feuerstätten nach den Standards der Betriebs- und Brandsicherheit. Für die jährliche Reinigung und die Schornsteinkontrolle vom Fachmann sind Sie aber nicht verpflichtet, sich einer staatlichen Wahl des Schornsteinfegers zu beugen sondern können selbst entscheiden, wer Ihre Heizung überprüft.

Sie müssen nicht stillschweigend hinnehmen, dass Ihr bisheriger Schornsteinfeger weiterhin kommt und sondern können sich dank der freien Wahl des Schornsteinfegers für einen Dienstleister Ihres Vertrauens entscheiden.

Ein selbst gewählter und von Ihnen beauftragter Schornsteinfeger gewährleistet Ihnen eine zuverlässige und pünktliche Erledigung Ihres Auftrags und nimmt alle Aufträge rund um den Schornstein an.

Haben Sie keinen Feuerstättenbescheid von der zuständigen Kreisordnungsbehörde erhalten, fordern Sie diesen direkt an und nutzen die Möglichkeit, sich der freien Wahl des Schornsteinfegers zu bedienen.

Wer ist mein Schornsteinfeger - Tipps zur professionellen Suche

Bei der Bafa finden Sie alle zugelassenen Schornsteinfeger und können sich online in der Registerauskunft umsehen. Sie können sich für einen Schornsteinfeger aus Ihrem Postleitzahlengebiet orientieren, aber auch einen standortfernen Schornsteinfeger beauftragen.

Die Verbraucherzentrale rät, dass Sie alle Arbeiten bis zur nächsten Feuerstättenbeschau in einem Sammelauftrag an einen Schornsteinfeger mit preislicher Orientierung an Ihrer Rechnung der vergangenen Jahre vergeben. Entscheiden Sie sich gegen Angebote in Vorkasse und bezahlen die Dienstleistung erst nach Ihrer Erbringung. Weiter sollten Sie sich nicht an ein Abo binden und so die Wahl des Schornsteinfegers für einen langen Zeitraum festlegen. Verträge, mit denen Sie ein Schornsteinfeger für mehr als zwei Jahre an sich binden möchte, sind ebenso unzulässig wie Angebote, die sich stillschweigend um ein Jahr verlängern. Steht ein Handwerker vor Ihrer Tür und gibt sich als Schornsteinfeger aus, sollten Sie sich seine Berechtigung zeigen lassen.

Unterschreiben Sie nichts an der Haustür, sondern sehen sich im Internet nach Dienstleistungen um und nutzen die Tipps der Verbraucherzentrale, um Sicherheit in Ihrer Wahl des Schornsteinfegers zu erhalten und durch die neue Gesetzgebung eine positive Tendenz zu begünstigen. Die Konkurrenz lässt einen Preisvergleich der verschiedenen Dienstleistungen zu und gibt Ihnen die Sicherheit, die Wahl des Dienstleisters in eigenem Ermessen zu treffen und sich bei Ihrer Entscheidung an den für Sie wichtigen Kriterien, wie beispielsweise dem Preis-Leistungs-Verhältnis zu orientieren.