Heizung erneuern und Energiesparpotenziale nutzen - JETZT

Heizungsanlage erneuern

Heizkosten bilden den größten Anteil der monatlichen Energiekosten in deutschen Haushalten. Vor allem in die Jahre gekommene Heizanlagen zeichnen sich durch einen besonders großen Energieverbrauch aus, der sich unweigerlich auf das Haushaltsbudget auswirkt. Anders sieht es bei modernen Heizungen aus. Denn die Erneuerung der Heizung spart bis zu 30 Prozent. Und das Monat für Monat und Jahr für Jahr! Das auch Ihre Heizung ein wahrer Energiefresser ist, ist sehr wahrscheinlich, denn zwei von drei Heizungen sind älter als 20 Jahre und gehören erneuert. 

Ein gutes Mittel, die eigenen Fixkosten im Haushalt dauerhaft auf ein niedrigeres Niveau zu bringen liegt also darin, eine Heizungsmodernisierung durchzuführen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Heizungsaustausch?

Gas- oder Ölheizungen sollten grundsätzlich ausgetauscht werden, wenn sie noch nicht mit moderner Brennwerttechnik ausgestattet sind. Denn diese Technik trägt dazu bei, bis zu einem Drittel der Energiekosten einzusparen.

Noch mehr Einsparpotenziale lassen sich realisieren, wenn nach dem Austausch auch noch eine Solarthermieanlage zur Unterstützung installiert wird. Da diese auch zur Warmwasserversorgung beitragen kann, ist es in den Sommermonaten oftmals gar nicht mehr nötig, den Heizkessel überhaupt zu aktivieren.

Zu welcher Jahreszeit sollte die Heizungsanlage erneuert werden?

Grundsätzlich kann die Heizungsmodernisierung zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden. Die erfahrenen und kompetenten Heizungsinstallateure von easyHeizung bewältigen diese Aufgabe normalerweise innerhalb von ein bis zwei Tagen.

Einen Vorteil hat aber der Austausch im Sommer, denn so ersparen sich Kunden die kurze Ausfallzeit. Auch ist die neue Heizung bei einem Austausch vor der Heizperiode einsatzbereit, wenn sie benötigt wird.

Heizungsmodernisierung: Was muss bei der Heizungsmodernisierung beachtet werden?

Natürlich ist der richtige Zeitpunkt für einen Heizungsaustausch auch von wirtschaftlichen Betrachtungen abhängig. Gerade angesichts der kontinuierlich steigenden Energiepreise ist es durchaus ratsam, alte Niedertemperaturkessel und erst recht die noch älteren Konstanttemperaturkessel so bald wie möglich auszutauschen. Durch den Einbau eines modernen Brennwertkessels lässt sich vom ersten Tag an bares Geld einsparen. Auch das Haus selbst sollte in die Überlegung mit einbezogen werden. Moderne Gas- oder Ölheizungen sind jedoch relativ günstig zu haben, weswegen sich die Kosten schnell wieder amortisieren und deswegen auch nicht auf allzu lange Zeit im Voraus geplant werden muss. Eine Erneuerung lohnt sich in so gut wie jeder Situation.

Auch dann, wenn das Haus in absehbarer Zeit verkauft werden soll, lohnt sich eine neue Heizung. Hocheffiziente Heizanlagen tragen nämlich in erheblichem Maße zur Wertsteigerung des Objektes bei.

Heizungsanlage erneuern: Unser Fazit

Die Antwort auf die eingangs gestellte Frage, wann denn die Heizung nun am besten erneuert werden sollte, lässt sich leicht beantworten: So bald wie möglich! Und je älter die Heizung, desto mehr lohnt sich der Austausch durch die Einsparung von Brennstoffkosten. Die Anschaffungskosten einer Gasheizung amortisieren sich dann schon in relativ kurzer Zeit. Mithilfe des kostenlosen Heizungsvergleichs von easyHeizung lassen sich verschiedene Systeme und Modelle bequem miteinander vergleichen und herausfinden, welche Lösung die optimale ist!