Wert der Immobilie steigt durch neue Heizung

Die Heizung ist mehr und mehr ausschlaggebender Grund für und wider Kaufentscheidungen. Laut dem Finanzdienstleister DKB Grund fragen Kaufinteressenten deutlich häufiger als früher nach Heizungsanlage und Energiebedarf des jeweiligen Objektes.

Infolge dessen könne man nach dem Modernisieren bzw. durch eine neue Heizung mit einem deutlich höheren Marktwert rechnen.

Heizung sanieren: Nachhaltiger Mehrwert für das Eigenheim

Viele potenzielle Käufer möchten inzwischen mehr wissen als das, was im Energieausweis vermerkt ist. Welche Wärmequelle ist verbaut und wie alt ist sie? Laut DKB Grund werden Einfamilienhäuser mit Solarthermie, Wärmepumpe und Holzpellets zwei- bis dreimal so stark nachgefragt wie Objekte, die auf konventionelle Art mit fossilen Brennstoffen beheizt werden. Im Umkehrschluss lässt sich aber auch ein Rückgang der Nachfrage bei Objekten feststellen, deren Heizkessel beispielsweise noch aus den 90er Jahren stammen. Diese werden als vollständig erneuerungsbedürftig angesehen. Die Folge sind erhebliche Preisabschläge bei den Verhandlungen.

Wer heute ein Haus modernisiert und eine neue Heizung einbaut, die möglichst auf erneuerbaren Energien setzt, spart im günstigsten Fall nicht nur bei den Heizkosten, sondern erhöht auch noch den Wert des Objektes überproportional.

 

 

 

Einen Vergleich der Amortisationszeiten verschiedener energetischer Sanierungsmassnahmen finden Sie im Artikel  Energetische Gebäudesanierung