Heizungspumpe defekt

Ist Ihre Heizungspumpe defekt und muss ausgetauscht werden oder lässt sie sich eventuell wieder reparieren? Wann muss der Heizungs-Fachmann kommen und was können Sie selbst machen?   

Gerade nach den Sommermonaten, wenn die Heizungspumpe länger nicht in Betrieb war, kommt es häufig vor, dass die Pumpe sich nicht mehr dreht und dann kein Heizungswasser in die Heizkörper transportiert. 

Eventuell ist aber auch die Stromzufuhr zur Heizungspumpe nicht in Ordnung oder der Motor der Heizungspumpe ist defekt. 

Wichtiger Hinweis: Sollten Sie kein Elektriker sein oder anderweitig die Befähigung haben, an elektrischen Bauteilen arbeiten zu dürfen, arbeiten Sie bitte nicht an elektrischen Bauteilen der Pumpe, der Regelung oder sonstiger stromführender Teile. Denn Arbeiten an stromführenden Bauteilen dürfen nur durch einen Fachmann erfolgen.  

Heizungspumpe defekt: Funktion verstehen

Die Heizungspumpe besteht auf verschiedenen Bauteilen, die dafür sorgen, dass aus elektrischem Strom eine Drehbewegung erzeugt wird. Dadurch die Drehbewegung wird das Wasser im Pumpengehäuse durch das Rohrleitungssystem gepumpt. 

 

 

Heizungspumpe defekt: Pumpenlaufrad hängt fest

Wenn eine Heizungspumpe über einige Monate im Sommer nicht in Betrieb war, kann gerade bei älteren Heizungspumpen das Laufrad festhängen. Grund können Schlammablagerungen im Pumpengehäuse oder angerostete Bauteile sein. 

Moderne Heizungspumpen wie die Wilo Stratos Pico Heizungspumpe haben hierfür einen simplen Mechanismus eingebaut. Die Heizungspumpe schaltet sich auch in den Sommermonaten ein mal pro Woche für wenige Minuten kurz ein. So kann sich das Laufrad nicht festsetzen. 

Heizungspumpe defekt: Elektrisches Problem

Neben den mechanischen Problemen können auch elektrische Fehler dazu führen, dass die Heizungspumpe nicht funktioniert. 

Hat die Pumpe Strom? Eine einfache Frage, aber ohne Strom kann die Heizungspumpe nicht funktionieren. Bei älteren Heizungsanlagen kann es sein, dass die Heizungspumpe direkt an die Stromversorgung angeschlossen ist. Prüfen Sie dann bitte im Sicherungskasten, ob evtl. eine Sicherung defekt ist. 

Üblicher Weise wird die Heizungspumpe aus der Heizungsregelung angesteuert. An der Heizungsregelung gibt es die Einstellmöglichkeiten SOMMER und WINTER. Sollte die Heizungsregelung noch auf Sommerbetrieb eingestellt sein, ist nur die Warmwasserbereitung aktiv. Stellen Sie die Regelung dann bitte auf Winterbetrieb. Nach wenigen Sekunden sollten Sie bereits hören können, ob die Heizungspumpe läuft.

Häufig ist aber der Anlaufkondensator defekt. In diesem Fall empfehlen wir den Austausch gegen eine neue Heizungspumpe. 

Heizungspumpe defekt: Laufrad oder Antriebswelle hängt fest

Um festzustellen, ob die Pumpe sich dreht, hier ein kleiner Tipp: Nehmen Sie einen Schraubendreher, legen Sie die Vorderseite des Schraubendrehers an das Gehäuse der Heizungspumpe und halten Sie den Griff an Ihr Ohr. Durch die Übertragung der Laufradgeräusche können Sie so besser feststellen, ob sich das Laufrad in der Pumpe dreht. Sollten Sie kein Drehgeräusch hören können, sollten Sie ein Fachunternehmen kontaktieren. Dieses wird dann zu erst die Entlüftungsschraube an der Vorderseite der Heizungspumpe öffnen. Dabei wird etwas Heizungswasser aus der Pumpe herauslaufen. Mit einem größeren Schlitzschraubendreher wird er dann die Welle der Heizungspumpe andrehen. Sollte es sich um eine mechanische Blockierung handeln, wird die Heizungspumpe nach dieser Maßnahme wieder selbstständig weiterlaufen. Danach wird die Entlüftungsschraube wieder in das Pumpengehäuse gedreht. Sollte die Pumpe trotzdem nicht wieder laufen, muss eine neue Heizungspumpe eingebaut werden. 

Heizungspumpe defekt: Laufrad durch Kavitation zerstört

Ein besonderes Phänomen sei an dieser Stelle noch kurz erklärt. Da der Rohrdurchmesser innerhalb des Pumpengehäuses reduziert wird, können feinste Lufbläschen unter bestimmten Umständen das Laufrad der Pumpe angreifen und dauerhaft zerstören. Sollten Sie also alle zuvor beschriebenen möglichen Problemstellungen ausgeschlossen haben, also Pumpe hat Strom und die Antriebswelle dreht sich, kann es durchaus sein, dass das Laufrad im Pumpengehäuse gar nicht mehr vorhanden ist.

Neue Heizungspumpe aktuell besonders günstig

Dank staatlicher Förderung von aktuell 30 Prozent ist der Austausch recht preiswert. Nebenbei sparen Sie dann dauerhaft bares Geld, denn der Austausch einer defekten Heizungspumpe amortisiert sich.