Flüssiggasheizung

Eine Flüssiggasheizung erfordert keinen Anschluss ans Gasnetz

Erdgas gehört heute zweifelsfrei zu den beliebtesten Brennstoffen. Doch längst nicht überall ist auch die Möglichkeit eines entsprechenden Anschlusses an das Gasnetz gegeben.

Die Alternative: Eine Flüssiggasheizung

Hier ist es jedoch wichtig, sich zuvor umfassend über die baulichen Voraussetzungen, die Funktionsweise und natürlich die Kosten zu informieren, die mit einer Flüssiggasheizung verbunden sind. Im Folgenden liefern wir Ihnen die wichtigsten Fakten zu diesem Thema!

Welche baulichen Voraussetzungen sind erforderlich?

Für die Lagerung von Flüssiggas wird ein speziell gesicherter und für Hochdruck ausgelegter Behälter in Form eines Flüssiggastank benötigt. Dieser Tank bringt natürlich einen gewissen Platzbedarf mit sich, der vorab einkalkuliert werden sollte. Flüssiggastanks sind mit unterschiedlichsten Volumina erhältlich, die von einigen hundert bis hin zu mehreren tausend Litern reichen können - je nach Bedarf. Häufig sieht man noch die oberirdisch aufgestellten Flüssiggastanks. Dies muss nicht sein. Flüssiggastanks können auch unterirdisch verbaut werden! Hier alle Infos zum Flüssiggastank

Flüssiggasheizung mit oberirdischem Flüssiggastank

Vorteile Flüssiggasheizung

  • Unabhängig von Versorgungsengpässen
  • Überall, auch in Wasserschutzgebieten, einsetzbar
  • Hochwassersicher
  • Platzsparend, da kein Brennstofflager im Gebäude
  • Miete des Flüssiggastanks möglich
  • Kostengünstige Wartung
  • Sauberer Brennstoff
  • Keine Geruchsbelästigung
  • Geringe CO2-Emissionswerte, auf Wunsch CO2-neutral
  • Hoher Brennwert

Nachteile Flüssiggasheizung

  • Fossiler Brennstoff
  • Bei Miettank: Abnahmeverpflichtung bei einem Lieferanten
  • Bei Kauftank: Anschaffung eines eigenen Flüssiggastanks notwendig

Anschaffungs- und Betriebskosten einer Flüssiggasheizung

Eine Flüssiggasheizung stellt nur dann eine lohnenswerte Alternative dar, wenn der Einbau einer Erdgasheizung mangels Anschluss nicht möglich ist. Es gilt nämlich zu beachten, dass sowohl Anschaffungs- als auch Betriebskosten höher als bei einer Erdgasheizung mit vergleichbarer Leistung ausfallen. Als besondere Kostenfaktoren müssen der Tank, der entweder gekauft oder gemietet wird, und der höhere Rohstoffpreis für Flüssiggas in die Kalkulation mit einbezogen werden. Hinzu kommen Kosten für die höheren Sicherheitsmaßnahmen, da Flüssiggasheizungen samt Tank regelmäßiger Überprüfungen bedürfen. Wie bei der Gasheizung gilt auch für die Flüssiggasheizung, dass Preis und Qualität in einer engen Relation zueinander stehen. Es ist also schon allein vom Aspekt der Nachhaltigkeit aus betrachtet ratsam, sich nicht für das günstigste Gerät zu entscheiden. Stattdessen empfiehlt es sich, die etwas höheren Investitionskosten für ein Markengerät in Kauf zu nehmen - samt der damit verbundenen Vorteile, versteht sich! Namhafte Hersteller von Flüssiggasheizungen sind Buderus, Vaillant, Viessmann, Brötje und Remeha.

Ist eine Förderung durch den Staat möglich?

Bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen ist eine Förderung vonseiten des Staates möglich - auch bei Heizungen, die mit Flüssiggas arbeiten. Wichtig ist, dass es sich dabei um moderne Geräte mit Brennwerttechnik handelt, die über einen entsprechend hohen Wirkungsgrad verfügen und sich damit durch einen niedrigeren Brennstoffverbrauch hervortun. Bei easyHeizung überprüfen wir im Rahmen der Angebotserstellung für eine Heizungsanlage inklusive der zugehörigen Montage, ob die Voraussetzungen für eine Förderung erfüllt werden. Dadurch unterstützen wir unsere Kunden dabei, die Kosten für die neue Heizung so gering wie möglich zu halten.

Flüssiggas und Erdgas - Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Flüssiggas setzt sich in der Regel aus einer Mischung aus Butan und Propan zusammen. Grundsätzlich funktioniert eine Flüssiggasheizung genauso wie eine Erdgasheizung. Der Hauptunterschied liegt im Zustand des Brennstoffs, da Flüssiggas eben in flüssigem und nicht - wie Erdgas - im gasförmigen Zustand bereitgestellt wird. Darüber hinaus wird Flüssiggas vor Ort in externen, unter Druck stehenden Tanks gelagert. Der Druck ist nötig, um das Gas in flüssigem Zustand zu halten.

Auch im Hinblick auf den Wirkungsgrad sind Flüssiggasheizungen mit anderen Gasheizungen vergleichbar. Es ist in vielen Fällen sogar möglich, auf Flüssiggas ausgelegte Kessel so umzurüsten, dass sie anschließend mit einer anderen Gasart betrieben werden können. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass Flüssiggas einen mehr als doppelt so hohen Brennwert als Erdgas hat. Wie auch bei Erdgasheizungen gibt es auch für Flüssiggas Heizwert- und Brennwertvarianten bei den Heizkesseln. Und auch hier gilt wieder, dass Brennwertkessel aufgrund ihres deutlich höheren Wirkungsgrades bevorzugt werden muss und Heizwertgeräte nur in Ausnahmefällen verwendet werden dürfen. Flüssiggasheizungen können sowohl als Zentralheizung wie auch als Etagenheizung ausgelegt sein. Dementsprechend sind auch Gas- und Kombithermen als Flüssiggasvariante erhältlich, die meist als Etagenheizung oder in kleinen Einfamilienhäusern Anwendung finden. Soll eine auf Flüssiggas basierende Zentralheizung installiert werden, ist hierfür ein entsprechender Heizraum bzw. Heizkeller erforderlich. Für die Installation einer Etagenheizung ist in der entsprechenden Etage genügend Platz für eine Gastherme nötig. Unter Umständen kann auch noch zusätzlicher Raum für einen Warmwasserspeicher benötigt werden. Im Übrigen halten sich die Unterschiede zu einer Gasheizung in engen Grenzen, wenn man von den zusätzlichen Leistungen absieht, die zur Versorgung des Heizkessels bzw. der Therme mit Brennstoff aus einem Tank nötig sind.

Sicherheit von Flüssiggas

Solange Flüssiggaskessel und Tank fachgerecht installiert werden, ist Flüssiggas in keiner Weise gefährlich und kann ohne Bedenken genutzt werden. Darüber hinaus müssen Tanks strengen gesetzlichen Auflagen entsprechen, sowohl was deren Inbetriebnahme als auch den täglichen Betrieb betrifft. Die Sicherheit wird durch regelmäßige Überprüfungen durch geschultes Fachpersonal gewährleistet.

Schutzzonen Flüssiggastank

Hier finden Sie alle Informationen zum Flüssiggastank.